Ricerca avanzata
Home Le Collane InterLinguistica. Studi contrastivi tra Lingue e Culture (3) 9788846746733
Libro cartaceo
€ 10,00 € 8,50
Sconto -15 %

Die “untypischen Präpositionen” bis und fin(o)

Autore/i: Patrizio Malloggi

Collana: InterLinguistica. Studi contrastivi tra Lingue e Culture (3)

Pagine: 126
Formato: cm.17x24
Anno: 2016
ISBN: 9788846746733

Stato: Disponibile
  • Descrizione

Traditionelle Grammatiken klassifizieren den Wortbestand einer Sprache nach morphologischen, syntaktischen und/oder semantischen Kriterien in wenige Wortklassen, die bestimmte Eigenschaften miteinander gemeinsam haben. Manche Wörter entziehen sich aber auf Grund ihrer besonderen Eigenschaften einer klaren Wortartzuordnung. Dies ist bei bis und seiner italienischen semantischen Entsprechung fin(o) besonders der Fall. Die vorliegende Arbeit entwickelt ein Darstellungsverfahren beider Lexeme, das für die traditionelle Grammatikschreibung keine typische Vorgehensweise ist; bis und fin(o) werden nämlich als Einzelgänger im Sinne von Pasch et al. (2003: 584ff.) untersucht. Die Beschreibung von Wörtern als Einzelgänger ist typischer für das Lexikon, das als der Ort der Idiosynkrasie im Sprachsystem gilt. Die Einzelgänger-Perspektive lässt bestimmte grammatische Eigenschaften feststellen, die rechtfertigen, sie zu einer neuen Wortklasse zusammenzufassen. Mit der detaillierten, datengestützten Beschreibung der Syntax von bis und fin(o) und mit dem Vergleich der erfassten grammatischen Eigenschaften leistet dieses Buch einen Beitrag zur deskriptiven Grammatik des Deutschen und des Italienischen sowie zur vergleichenden Grammatik der beiden Sprachen. Dieses Buch richtet sich insbesondere an Linguisten, vor allem Germanisten in den deutschsprachigen und nicht-deutschsprachigen Ländern, aber auch Romanisten und allgemeine Sprachwissenschaftler, darüber hinaus Sprachlehrende, allgemein Sprachinteressierte und Germanistik- sowie Italianistikstudenten höherer Semester.



Patrizio Malloggi, Promotion in Deutscher Sprachwissenschaft (Universität Pisa, 2015). Lehrbeauftragter für Deutsche Sprach- und Übersetzungswissenschaften an der Universität Pisa und am Campus Lucca. Forschungsinteressen: Klassifizierung des Wortschatzes, Grammatik für DaF, Sprachlehrforschung.